Michael Helm

Sláinte …

vom 13. September 2019

Wer am Samstag (14.09.) mit mir nach Irland reisen möchte …

Nur literarisch, ohne müde Beine und ohne Kater, versprochen! Dann kommen Sie doch zur Irland-Lesung nach Spenge! Infos

Heute Abend Fontane-Premiere!

vom 12. September 2019

Die Premiere der Fontane-Lesung in der Herdecker Buchhandlung heute Abend ist ausgebucht. Wer in Ostwestfalen zu Hause ist, der kann die Lesung am 22. September in Herford erleben. Die Spannung steigt …

Infos zur Leung in Herdecke und Herford.

Eifel-Lesung heute in Langenfeld

vom 10. September 2019

Stadtbibliothek Langenfeld | 10.09.19 | 19.30 Uhr | Infos

Zurück aus Jena. Ein interessantes, aber anstrengendes Wochenende.

Jetzt freue ich mich auf eine literarische Tour von Aachen durch die Eifel nach Trier: abwechslungsreich, historisch, romantisch, märchenhaft, über Land und Leute. Und ich freue mich auf Sie!

mh

Nächste Lesung – Eifel Tour

vom 02. September 2019

Eifel Impression 2015 | 1
Eifel Impression 2015 | 1

Wandern Sie mit mir durch die Eifel. Lehnen Sie sich zurück und lauschen Sie, während ich mit Ihnen durch die literarische Eifel schwelge. Das geht als nächstes in Langenfeld …

Stadtbibliothek Langenfeld | 10.09.19 | 19.30 Uhr | Infos

Tschüss Sommerpause!

vom 26. August 2019

Jetzt geht es bald weiter mit Lesungen, Projekten und allem was dazugehört. Freuen Sie sich auf eine Wanderung in die Eifel, die Jubiläumslesungen zu Theodor Fontane und den beiden Humboldts, auf einen Spaziergang in Moskau und vieles mehr. Und seien Sie mit dabei … (Infos)

Mark Twain in Spenge

vom 03. Juli 2019

Michael Helm liest Geschichten eines Weltenbummlers

Freitag | 05.07.19 | 18 Uhr | Werburg Spenge | Infos

Hören Sie von dem Versuch, ohne jede Kenntnis den Chefredakteur eines landwirtschaftlichen Wochenblattes zu vertreten. Ein Unterfangen, das scheitern muss, wenn man in der anvertrauten Zeitung empfiehlt, Melonen von den Bäumen zu pflücken. Von Mark Twain wird das so humorvoll geschildert, dass man ihm weitere »fachliche Unzulänglichkeiten« dieser Art zugestehen möchte.

Oder lernen Sie einen alten Bekannten aus Jugendtagen kennen, der einen Zaun streichen lässt und den Begriff der Arbeit schmunzelnd neu definiert, wie kein anderer als eben Tom Sawyer.

Und dann erfahren Sie noch, warum Mark Twain das deutsche Wort Zahnbürste so liebte …

Lesescouts an der EKG

vom 03. Juli 2019

Auch an der Erich Kästner-Gesamtschule (Bünde) gibt es das Projekt Lesescouts für Jungen nun schon einige Jahre. Das Vorlesetraining richtet sich an Schüler der Klassen 8 – 10, die sich im künstlerischen Vortrag von Jugendbuchtexten bis hin zu anspruchsvollen literarischen Werken spielerisch ausprobieren wollen.

Nach dem erfolgreichen Auftritt der 10er-Jungen, die beim Schuljubiläum vor über hundert Gästen ein kleines Kästner-Programm auf die Bühne gebracht haben, hat sich gestern wieder eine neue 8er-Gruppe gebildet.

Interessierte Jungen, die sich in nächster Zeit an J.R.R. Tolkiens Hobbit ausprobieren werden: die brüllen wie Orks, sabbern wie Gollum und mit Köpfchen werden sie kniffelige Abenteuer lösen als Bilbo Beutlin. Ein bisschen Wehmut im Herzen, dass die 10er nun gegangen sind – sie waren drei gute Jahre zusammen in diesem Projekt – freue ich mich jetzt auf die neue Truppe. Das Abenteuer kann wieder beginnen …

mh

Fast ohne Worte …

vom 24. Mai 2019

Foto Sabine Wiek

Dank an die tollen Teams in Herdecke und Herford

vom 13. Mai 2019

Europa-Lesung in Herdecke (Veranstalterfoto)

In Herdecke sind meine Lesungen noch nicht so lange bekannt. Literatur im Dachgeschoss in der Herdecker Buchhandlung gab es am vergangenen Donnerstag dort erst zum zweiten Mal. Nach Morgennatz & Ringelstern im März waren es an diesem Abend die Texte zum Thema Europa, passend am Europatag und kurz vor der Europawahl.

Beide Veranstaltungen waren ausverkauft; es gab tolle Gespräche mit den Leuten in der Pause und nachher. Auch die kommenden beiden Lesungen in diesem Jahr sind bereits sehr gut nachgefragt. Ich freue mich, dass die Reihe bereits so gut angenommen wird. Das ist einem tollen Team in der Buchhandlung zu danken. Ich fühle mich dort nicht nur zu Hause – das wäre in meiner Heimatstadt keine Kunst – sondern auf eine Weise angekommen, wie sich das an anderen Orten erst viel später ergibt. Es funktioniert und macht Spaß!

Über zehn Jahre Lesungen in Herford

In Herford hatte gestern die Venedig-Lesung Premiere. Es gibt die Veranstaltungen in der Stadtbibliothek schon so lange, dass ich mich wie im eigenen Wohnzimmer fühle. Das Publikum ist mir vertraut und geschätzt. Die Inspirationen, Fragen und Diskussionen in der Pause sind immer besonders. Auch hier ist es ein toller Rahmen, den das Team mir bereitet. Und das an einem Sonntagmorgen!

Ohne ein vertrautes Miteinander mit den Veranstaltern geht es bei mir nicht. Sie machen die wichtige Arbeit im Hintergrund. Sie geben mir das Gefühl willkommen zu sein. Merci!

mh

Venedig

vom 09. Mai 2019

Ich freue mich auf die Lesung.

Sonntag |12.05.19 | Stadtbibliothek Herford | 10 Uhr | Infos