Michael Helm

Vita

Michael Helm ist Schriftsteller und Rezitator.
Er gestaltet Literaturabende und Lesungen zu verschiedenen Autoren und eigenen Werken.

Geboren wurde er 1969 im Ruhrgebiet. Nach dem Studium an der Ruhruniversität Bochum war er einige Jahre als Lehrer im Rheinland und später in Ostwestfalen tätig. Über zehn Jahre lebte Michael Helm in Enger (Kreis Herford). Mittlerweile ist er wieder in Herdecke (Ruhr) beheimatet.

„Wir freuen uns und wir weinen“
Ein Buch zum Wiederaufbau der Herforder Synagoge 2010
Fotografie Jürgen Escher & Sven Nieder | Interviewtexte Michael Helm

Weitere Veröffentlichungen finden Sie hier unter Publikationen.

2007 wurde er mit dem LfM-Bürgermedienpreis NRW für ein Radiofeature zum Werk des Schriftstellers Jorge Semprún ausgezeichnet.

Radioarbeiten u.a.
Beiträge im Bielefelder Literaturradio „Literadium“ (2003 – 2007)

– Elias Canetti
– Claude Simon
– Jorge Semprún (komplette Sendung)
– Heinrich Heine (komplette Sendung)
– Franz Kafka
– Felix Nussbaum
– Jürgen Escher (komplette Sendung; Interview)
– Hellmuth Opitz (Interview)
– Jon Fosse

Verschiedene Reisen in Europa. Rucksacktouren durch die Deutsche Mitte von Duisburg nach Dresden (2008-2012). Einladung und Reise nach Moskau an die dortige Deutsche Schule (2017).
Er ist Mitglied der Herforder AutorInnen-Gruppe.

Ausstellung: Begegnungen
Ein Dialog zwischen Fotografie und Wort
Fotografie Jürgen Escher | Texte Michael Helm
Dez. 2007 – März 2008 in Bielfeld (Kommunale Galerie)

Michael Helm arbeitet seit Jahren auch kulturpädagogisch in Lese- und Schreibwerkstätten, die er für Schulen und andere Einrichtungen anbietet. Ein Schwerpunkt dieser Arbeit ist die Jungenleseförderung und die Anregung Jugendlicher zum Schreiben. (Mehr dazu lesen Sie hier.) Verschiedene Veröffentlichungen. (Kontakt)

Lesungen u.a.

– 1998 – ca. 2005 Frühstückslesungen in Düsseldorf (Heinrich Heine-Haus)
– seit 2000 „Zwischen den Zeilen“ in Spenge (Stadtbücherei)
– 2003-2007 Beiträge im Bielefelder Literaturradio „Literadium“

– 2004 „Bielefelder Texte“ (Stadttheater)
– 2005 Inszenierung (Ballettschule Dix) „Die Quelle des Vergessens“ in Bünde (Stadthalle)

– 2006 „Durchwachte & Durchtanzte Nacht“, ein Lese-Tanz-Projekt mit der Ballettschule Dix (Theater Herford, Forum Melle)
– seit 2007 Matineen in Herford (Stadtbibliothek)

– 2017 Europa-Lesung (Deutsche Schule Moskau)
– seit 2017 Lesungen mit der Herforder AutorInnen-Gruppe
– 2019 WeserLeser Literaturfestival Minden