Michael Helm

Lyrikgesellschaft in Leipzig empfiehlt Tentakel

Jule Weinrot bespricht in ihrer Empfehlung des Monats (Juni 2020) das aktuelle Literaturmagazin Tentakel

Die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V. wurde 1992 in Tübingen gegründet und zog vier Jahre später nach Leipzig um. Dort bereichert sie das Kulturangebot der Stadt mit vielen Veranstaltungen (Lesungen, Tagungen, Ausstellungen) literarisch. Darüber hinaus findet sie auch in vielen anderen Städten Aufmerksamkeit und Resonanz.

Auf der Webseite der lyrikgesellschaft.de wurde gerade die aktuelle Tentakel „Spuren und Wege“ von Jule Weinrot empfohlen. In ihrer ausführlichen Besprechung findet sie auch einige Worte zu meiner Erzählung „Die Prozedur“. Merci.

Wer die Empfehlung des Monats der Lyrikgesellschaft von Jule Weinrot nachlesen möchte, der folge hier einfach dem Link.

mh

Die Prozedur

Neue Erzählung im aktuellen Literaturmagazin Tentakel

Die aktuelle Tentakel hat eine neue Erzählung von mir veröffentlicht. „Die Prozedur“ entstand 2019. Das ist relevant, weil sich die Geschichte wie ein Kommentar zur momentanen Situation liest. Kann man so lesen, muss man aber nicht.

Tentakel – Literaturmagazin
Literatur aus OWL 2_2020
3,50 € (auch als Abo beziehbar)
Infos & Kontakt

Aus dem Block …

Brache

Freitags auf dem Block

brachliegendes land
industriebrache industriekultur museum

sitze seit monaten allein
im museum meiner literatur 
literaturbrache 
sprache bis auf weiteres geschlossen

mh

Schweigen

Keine Lesungen. Bis wann?
Fragen Sie diese Website und bleiben Sie in der Warteschleife …