Michael Helm

Moskau

24.11.2019 | 10:30 – 13:00 Uhr

Ort: Stadtbibliothek Herford | Linnenbauerplatz 6 | 32052 Herford | Deutschland

Eintritt: 9,- (incl. Begrüßungsgetränk)


Ein literarischer Spaziergang durch Russlands Hauptstadt

Weit mehr als zwölf Millionen Einwohner. Einige der größten Hochhäuser Europas. Die größte russisch-orthodoxe Kirche. Weltkulturerbe mit Kreml und Rotem Platz. Eine Metro wie ein Museum, täglich besucht von tausenden von Leuten. Universitäten, Museen, Theater, Kirchen. Moskau hält sich mit Superlativen nicht zurück. 

Michael Helm bereiste die Stadt in alle Stille. Staunend stand er auch auf dem Roten Platz. Doch dann fand er das kleine Theater, wo Anton Čhechov seine Stücke auf die Bühne gebracht hatte, das Wohnhaus Tolstois, mit seinem schmucken Garten und er besuchte das Puschkinmuseum. 

Zwischen den Superlativen liegen für ihn ganze Welten, die es auf seinem literarischen  Spaziergang zu entdecken gilt. Zwischen den Dingen, die uns fremd und verschieden erscheinen, bemerkt er das Gemeinsame. Nicht zuletzt die russische Literatur ist uns oftmals vertrauter als wir ahnen. Er lädt uns ein, großer Geschichte und kleinen Geschichten zu lauschen, von russischen Autoren und Literaten, die Moskau bereist haben.