Michael Helm

Mark Twain

05.07.2019 | 18:00 – 21:00 Uhr

Ort: Werburg Spenge | Blankenfohr 35 | 32139 Spenge | Deutschland

Eintritt: 10,- €


Geschichten eines Weltenbummlers

Von ungestrichenen Zäunen, verkehrt gehenden Uhren, seltsamen Europäern und von der deutschen Sprache, ausgewählt und gelesen von Michael Helm.

Eine Veranstaltung der Landfrauen Spenge

Es sind bissige, humorvolle, satirische Blicke eines Weltenbummlers, die diesen Abend bereichern werden. Denn wer wissen möchte, wie man es umgeht, lästige Arbeiten zu verrichten – zum Beispiel einen Zaun zu streichen – aber trotzdem reich und berühmt wird, der ist bei Mark Twain genau richtig. Michael Helm liest Erzählungen, Reisegeschichten und Prosaauszüge des amerikanischen Weltenbummlers. Sie werden dabei auf altbekannte Figuren wie Tom Sawyer und Huckleberry Finn treffen. Doch darüber hinaus war Twain mehr als ein hervorragender Jugendbuchautor.

Deshalb hören Sie vor allem von dem Versuch, ohne jede Kenntnis den Chefredakteur eines landwirtschaftlichen Wochenblattes zu vertreten. Ein Unterfangen, das scheitern muss, wenn man in der anvertrauten Zeitung empfiehlt Melonen von den Bäumen zu pflücken. Von Mark Twain wird das so humorvoll geschildert, dass man ihm weitere »fachliche Unzulänglichkeiten« dieser Art zugestehen möchte.

Er war ein sehr sozialkritischer Beobachter, der ein feines Gespür für die Stärken und vor allem für die kleinen Schwächen seiner Zeitgenossen besaß. Auf seinen Reisen durch Europa, nimmt er unseren Kontinent aus einer Perspektive unter die Lupe, die uns als Außensicht daherkommt und deswegen neue Blickwinkel eröffnet. Er tut es immer mit spitzer Zunge und immer mit einem Augenzwinkern. Zudem war Mark Twain ein großer Liebhaber der Finessen deutscher Sprache. Warum? Das werden Sie bei der Lesung schon noch erfahren!