Michael Helm

Märchenmatinee

09.11.2014 | 10:00 – 13:00 Uhr

Ort: Stadtbibliothek Herford | Linnenbauerplatz 6 | 32052 Herford | Deutschland

Eintritt: 15,- €


»Es war einmal, es war keinmal …«
Eine wundersame Reise in die Welt einer literarischen Gattung

Michael Helm liest aus alten Volksmärchen, Kunstmärchen, Antimärchen und Märchenparodien und stellt sie in ihren kulturellen Zusammenhang

Die Gebrüder Grimm haben es überall aufgelesen, wo sie darauf stießen, Hans Christian Andersen hat es geliebt und besungen, die Romantiker haben in aller Welt danach Ausschau gehalten und es ganz neu gewandet. Goethe schuf es, Büchner holte es auf den realen Boden der Tatsachen zurück. Das Märchen ist also nicht fortzudenken aus der Literatur.

Als Kinder haben wir es oft lieben gelernt und tragen es noch heute im Herzen, wenn uns Hörbücher und Lesungen begeistern. Das Märchen hat vielfältige Traditionen in unterschiedlichen Kulturkreisen. Es ist als Volksmärchen in unserer mündlichen Erzähltradition beheimatet, aber auch eine eigenständige Kunstform seit der Romantik. Es wurde von Künstlern zitiert, parodiert oder bewusst auf den Kopf gestellt. Sein Reiz des Fantastischen fasziniert uns bis heute.

Michael Helm zaubert es einmal wieder hervor, das Märchen in seinen Facetten und Nuancen. Lassen Sie sich also ruhig noch einmal anstecken, von seinem besonderen Klang, seiner bezaubernden Atmosphäre und all den Erinnerungen, die vielleicht mit einem Märchen verbunden sein können. Denn wenn es noch immer nicht gestorben ist, dann …!