Michael Helm

Im toten Winkel

17.11.2014 | 19:30 – 21:30 Uhr

Ort: Stadtbibliothek Herford | Linnenbauerplatz 6 | 32052 Herford | Deutschland

Eintritt: 8,- / € 5,- € erm. (Schüler/Studenten)


Kriminell, ostwestfälisch und verboten anders!
Krimiabend mit Michael Helm

Logo BuchbarDie Einnahmen kommen dem Förderverein der Stadtbibliothek Herford – Buch.Bar – zugute, der damit die Arbeit der Bibliothek unterstützt.

Ob in den finsteren Stadtbahnschächten Bielefelds oder in der düsteren Atmosphäre einer nächtlichen Tankstelle im Kreis Herford, die Angst vor dem Ungeheuerlichen wird sich an diesem Krimiabend nicht vermeiden lassen. Michael Helm lebte schließlich über zehn Jahre lang in Ostwestfalen. Er weiß, wo er hier seine schaurigen Geschichten verorten kann.

Da geht es zum einen um eine irre Verfolgungsjagd durch die Stadt am Teutoburger Wald, zum anderen um die Einsamkeit und Angst eines jungen Mannes im Kreis Herford, der doch nur seiner nächtlichen Arbeit in einer Tankstelle nachgeht, bis er feststellt, dass sich im einzigen toten Kamerawinkel auf dem Gelände etwas Unheimliches zusammenbraut.

Beide Erzählungen spielen im toten Winkel der Gesellschaft, dort, wo undefinierbare Ängste vor dem Unsichtbaren zu Hause sind, wo man mit seinen mulmigen Gefühlen alleine ist, selbst, wenn man sich zwischen hunderten von Menschen bewegt. Dabei wird nicht klassisch nach einem Mörder gefahndet oder die kriminalistische Arbeit eines Kommissars XY geschildert. Die Abgründe liegen im Menschen. Einen Blick in diese Abgründe zu werfen, ist Michael Helm Aufregung genug. Also sollte man sich auf etwas gefasst machen: temporeiche Erzählungen, Nervenkitzel und das natürlich nicht ohne einen nachdenklich stimmenden Hintersinn.