Michael Helm

Heinrich Heine-Dreiteiler (Teil I)

04.11.2016 | 19:30 – 22:00 Uhr

Ort: Stadtbücherei Spenge | Poststraße 6a | 32139 Spenge | Deutschland

Eintritt: 6,- €


Leben und Werk in drei Teilen

Vom Romantiker zum großen Europäer und von der Matratzengruft zu Paris

Zusammengestellt und gelesen von Michael Helm

 

Heinrich Heine 1829

Heinrich Heine 1829

Teil I – Harry und die Romantik

Benefizveranstaltung für Asyl Spenge e.V.

Heinrich Heine kam am 13. Dezember 1797 als Harry Heine in Düsseldorf als Kind jüdischer Eltern zur Welt. Diese erste Lesung behandelt seine Jugendzeit in Düsseldorf, seine ersten lyrischen Versuche und die erste erfolgreiche Publikation: das »Buch der Lieder«. Es ist das Werk seiner frühen romantischen Periode. Außerdem geht es um Heines ersten Reisebilder.

Wie wird aus dem Juden Harry, der Protestant Heinrich? In welchen gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen (Besetzung des Rheinlandes durch die französischen Truppen Napoleons) reift der junge Harry zu einem der bedeutendsten deutschen Dichter heran? Heinrich Heines Werk ist durchzogen von autobiographischen Bezügen. Neben den Gedichten gibt Michael Helm in seiner Lesung einen Einblick in die Person, die familiären Umstände und die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen. Er liest Lyrik und Prosatexte, sowie aus Heines Briefen.

Die Lesung findet zu Gunsten von Asyl Spenge e.V. statt. Alle Einnahmen der Lesung gehen an den Verein, der sich für die Integration und Unterstützung der Flüchtlinge in Spenge einsetzt.

Bildquellen:

Heine Signatur. Wikipedia / Gutenberg.de

Heine 1829 Wikipedia