Michael Helm

Georg Trakl

18.11.2016 | 19:30 – 22:00 Uhr

Ort: Stadtbücherei Spenge | Poststraße 6a | 32139 Spenge | Deutschland

Eintritt: 6,- €


»Es schwankt der rote Wein an rostigen Gittern«

Gedichte in Herbstfarben von Georg Trakl

Aus dem Leben und Werk des österreichischen Schriftstellers

 

Georg Trakl

Georg Trakl

Er war der Dichter des Herbstes, der dunklen Farben und des Abends. Seine Gedichte haben einen ruhigen, einen unvergänglichen Klang, obwohl sie häufig von Vergänglichkeit sprechen. Es sind die leisen Töne des Verfalls; in seiner Lyrik, wie in Georg Trakls Leben. Michael Helm widmet diesen ruhigen und besinnlichen Abend einem besonderen Dichter.

 

Georg Trakl war jemand, der das Leben nicht auf der leichten Schulter trug. In Salzburg geboren, ein mäßiger Schüler, versuchte er sich als Apotheker durchzuschlagen und war in dieser Funktion auch als Stabsoffizier im Ersten Weltkrieg. Jung, mit nur siebenundzwanzig Jahren, ist er schon 1914 in Krakau gestorben.

 

Trotz ihrer Melancholie schimmern seine Gedichte in einer feinen sprachlichen Ästhetik. Michael Helm liest die Gedichte Trakls, aus Texten und Briefen und stellt sie in einen biografischen und historischen Zusammenhang: ein nachdenklich-herbstlicher Abend zu einem großen deutschsprachigen Lyriker.

 

Bildquelle: Wikipedia