Michael Helm

Deutschland. Ein Wintermärchen

22.11.2020 | 11:00 – 13:00 Uhr

Ort: Stadtbibliothek Herford | Linnenbauerplatz 6 | 32052 Herford | Deutschland

Eintritt: 9,- (incl. Begrüßungsgetränk)


Heinrich Heine – Deutschland. Ein Wintermärchen

Er hat ihn noch nie in Herford gelesen, Heines berühmtesten Text. Dann wird es Zeit, meint er. Auch, weil Michael Helm die Aktualität dieses beißenden Spottgedichts so schätzt.

Heinrich Heine schrieb das Wintermärchen im Pariser Exil. In Preußen war der Dichter verboten. Seine Deutschlandreise führte ihn durch das Land seiner alten, geliebten Heimat. Die preußischen Einflussorte stets umgehend, dichtet er sich vom Rhein durch Westfalen nach Hamburg. Den Kölner Dom und das Hermannsdenkmal überhäuft Heine mit seinem Spott. Die politischen Gegner zieht er durch den tiefsten polemischen Morast des Teutoburger Waldes. Er zankt sich mit einem längst überkommenen Monarchen und mit fürstentümelnden Zollbeamten, die Heine ebenso überflüssig findet.

Er teilt kräftig aus für Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit. Er streitet für das Miteinander alter Feinde und für ein zukünftig freies Europa. Unser Europa. Freuen wir uns auf eine Matinee voller Wortwitz, Pointen und bissiger Satiren.