Michael Helm

Tolle Lesung der Lesescouts

vom 20. Juni 2022

Drei Jahre haben wir alle darauf gewartet. Letzte Woche war es endlich soweit. Die Lesescouts der Olof-Palme-Gesamtschule konnten endlich wieder eine Abschlusslesung ihres Projekts auf die Kleinkunstbühne bringen. Es war ein toller Abend. Sagt der Trainer, fanden die Verantwortlichen von Schule, Gemeindebücherei und Kreis Herford und vor allem das Publikum. Der kräftige Applaus tat den Auftretenden gut.

Über zwanzig Schüler traten auf: gemeinsam in Texten von Otto oder Loriot, einzeln mit nachdenklichen Texten von Hemingway oder Kurt Tucholsky. Heiteres gab es ebenso wie Nachdenkliches oder Gruselig-Spannendes. Bei E. A. Poe war es stockdunkel im Raum, die Reflexion des iPads auf dem Gesicht des Schülers und seine Sprache konnte einem einen Schauer über den Rücken laufen lassen.  

Die Interpretation der Figuren, der Umgang mit der eigenen Stimme, die Erzeugung von Atmosphäre, bis ins Detail gelang es den Auftretenden umzusetzen, was sie in den letzten Monaten, ja sogar Jahren gelernt hatte. Denn für die 10er war es nach drei Jahren Projekt tatsächlich der erste Auftritt, nachdem in den Coronajahren solche Highlights immer wieder abgesagt werden mussten. 

Sie haben das toll gemacht. Der Trainer ist begeistert.
« zurück