Michael Helm

Jeder Text hat eine Stimme

vom 22. Juni 2016

Ein Jahr lang haben sie versucht den unterschiedlichsten Rollen eine Stimme zu verleihen, die Lesescouts der Olof-Palme-Gesamtschule Hiddenhausen. Ob für einen alten Mann, der sich in den Wirren des Krieges auf der Flucht befindet, ob für zwei Jungen, die auf dem nächtlichen Friedhof Zeugen eines entsetzlichen Mordes werden, einem Jahrmarktsschreier, einem Trunkenbold, einem Soldaten oder einem verzweifelten Kunden am verkaufsoffenen Wochenende in der Großstadt, der dem Wahnsinn entgegentreibt. Jede Figur, jeder Text hat eine Stimme und jeder Junge hat seine individuelle Stimme. Diese Stimme kennenzulernen, mit ihr zu spielen, ihr andere Nuancen und Ausdrucksformen zu geben, daran haben die Lesescouts des 9er- und 10er-Jahrgangs in den letzten Monaten weiter gearbeitet.

Am Donnerstag präsentieren sie in der Gemeindebücherei ihr Können in Form einer vielstimmigen Lesung. Mit Texten von Mark Twain, Kurt Tucholsky, Ernest Hemingway, Ringelnatz u. a. werden sie ihr Publikum begeistern.

Seien Sie uns doch willkommen! Der Eintritt ist frei und die Lesung beginnt um 19 Uhr in der Gemeindebücherei in Hiddenhausen. Anschließend treffen wir uns noch zum gemeinsamen Grillen, gesponsert vom Förderverein der Bücherei.

mh

« zurück